IT-Recht

Das IT-Recht ist nicht wie viele andere Rechtsgebiete ein homogenes, in sich abgeschlossenes und eng umgrenztes Rechtsgebiet.

Zum IT-Recht zählen zum einen sämtliche IT-spezifische Verträge, wie z.B. Verträge über die Erstellung von Software, Hostingverträge, Softwarepflegeverträge und die darin enthaltenen speziellen Ausgestalltungen der Nutzungsrechtsklauseln, der Verschwiegenheitsvereinbarungen und der Konfliktlösung.

Darüber hinaus ist aber auch der große Bereich der rechtlichen Beziehungen der Internetnutzer Teil des IT-Rechts. Der elektronische Geschäftsverkehr (e-commerce) unterfällt dem IT-Recht genauso wie sämtliche Probleme des Datenschutzes und der Domainstreitigkeiten.

Rechtliche Beratung im IT-Recht fordert von spezialisierten Anwälte und Kanzleien mehr noch wie in anderen Rechtsgebieten neben dem vorauszusetzenden Fachwissen und der nötigen Erfahrung ein hohes Verständnis der technischen Grundlagen und Problemgestaltungen der IT. Besonders bei der Betreuung von IT- und Softwareprojekten ist es unumgänglich, dass die Rechtsberatung hier über die reine Kennntis der IT-Fachbegriffe hinaus ein echtes Verständnis für die dahinterstehenden Prozesse und Funktionsweisen mitbringt, da nur dann praktikable Lösungen gefunden werden können.